Polens - Paddel - Paradies

Die Drawa, eines der wohl interessantesten Paddelgewässer in Polen, nicht weit von der deutsch – polnischen Grenze entfernt, gilt immer noch als ein Insidertipp – Nicht nur für polnische Paddelfreunde ein “Pflichtgewässer”.

Der Nationalpark liegt im Drawska-Urwald und umfasst das Flusstal der Drawa, der Plociczna, einem Nebenfluß der Drawa, sowie 30 Seen. Die Landschaft ist deutlich von der letzten Eiszeit geprägt. 80% der Nationalpark-Fläche entfallen vorwiegend auf Kiefernbestände. Aber auch Mischwälder mit Buche, Eiche und Erle sind vorhanden.
Zu den Besonderheiten des Parks gehört das Hochmoor im Quellgebiet der Plociczna.
In den Gewässern des Nationalparks leben zahlreiche Fischarten. Biber, Fischotter, Fisch- und Seeadler zählen zu den einheimischen Tierarten. Der Eisvogel mit seinem schrillen Ruf begleitet uns täglich auf dem Wasser.

Wir haben diese Region und den Nationalpark schon vor mehreren Jahren für Sie entdeckt und können so manche Geschichte erzählen.
Die abwechslungsreiche Kanutour führt uns durch alle unterschiedlichen Landschaftstypen.